Das Finale verspricht immer wieder "Spannung" pur!

Am heutigen Parallelslalom wurden nicht nur die Tagessieger gekürt sondern auch diejenigen die die Gesamtwertung gewinnen konnten.
Im Rennen "Gieu gäge Gieu" resp. "Meitschi gäge Meitschi" konnten von uns Strättliger Fay (1), Lea (3), Laurent (2) und Luca (1) das Podest besteigen.

In der Gesamtabrechnung konnten folgende Kids auf's Podest

1. Platz    Fay Looze
2. Platz    Yamil Scherrer, Lea Baumann, Luca Baumann, Laurent Haller
3. Platz    Julian Brügger, Andrin Scherrer, Kim Schlepper

In der Klubwertung belegen die Strättliger hinter Aeschi Rang 2 - BRAVO an alle!!!

Rangliste    19.03.2017/ photos carol und lukas

Die Saison geht langsam aber sicher in die Finale Phase.
Unsere JO'ler sind nach wie vor fleissig am trainieren oder am Rennen fahren.

Am vergangenen Samstag konnte sich in Les Crossets Alina mit einem Sieg für den MGP Final in Adelboden qualifizieren - BRAVO!
Am Sonntag in Adelboden gab es Ausnahmsweise keine Podestplätze zu feiern.....aber Lukas, Valentin und Julian konnten ein Top Ten Resultat einfahren, was bei einem solch grossen Teilnehmerfeld hervorragend ist.
Nachtrag: Es gab doch Podesplätze zu feiern!!! Elena wurde 1. bei den Mädchen 06 und Sophia wurde 2. bei den Mädchen 09 - wir freuen uns alle euch besser kennen zu lernen und gratulieren ganz herzlich!

Leider hatten wir in der vergangenen Woche auch die ersten grösseren Verletzungen zu beklagen.
Pascal stürzte am Mittwoch im Training unglücklich und darf die nächsten 6 Wochen sein Knie nicht belasten!
Am Samstag trainierte Naelle von SST mit uns. Auch Ihr Knie wurde bei einem Sturz so stark lädiert, dass es anschliessend mit dem Schlitten talwärts ging.

Wir wünschen euch beiden gute Besserung!

13.03.2017/ adi

Wer schon länger dabei ist, hat sich sicher schon auf einen Schlechtwetter Tag eingestellt.

Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt :-)
....das Rennen vom Kiental wurde mangels Schnee an die Metschalp verlegt
....aus dem Combirace wurde ein Riesenslalom
....Wolken gab es kaum, dafür Sonne pur :-)

Die Sonne schien einmal mehr auch für die Strättliger. Von 29 am Start konnten wir bei diesem Rennen 6 Podestplätze bejubeln - BRAVO!

1. Plätze gab es für Fay, Lea und Laurent
2. Platz für Kim
3. Plätze für Lena und Luke

170226 GS Metsch 01  170226 GS Metsch 02

Rangliste
27.02.2017/ adi

Dieses Wochenende standen die Speedrennen am Lauberhorn auf dem Programm.
Für viele der jungen Athleten ist dies einer der Saisonhöhepunkte. Schlieslich kann man da auf der Lauberhornstrecke vom Start bis zum Hundschopf mal richtig Gas geben.

LEKI Super G
Am Sonntag wurden die LEKI Punkterennen ausgetragen. Im ersten der beiden Rennen wurden die BOSV Meister in dieser Disziplin ermittelt. Für uns am Start waren Pascal, Patrick und Remo.
Pascal konnte dank seinem 3. Platz im ersten Rennen wieder mal ein "Plämpu" nach Hause bringen - Bravo!
Patrick zeigte dann im 2. Rennen dass er im BOSV zu den besten Speedfahrern gehört und wurde hervorragender 2.

IR Super G
Dank den guten Resultaten am Sonntag wurden alle 3 für das IR Rennen am Montag aufgeboten. Für Pascal war es sicher eine tolle Erfahrung, gegen die besten U16 Athleten hatte er aber deutlich das Nachsehen.
Dafür trumpfte im 2. Rennen Patrick gross auf - Er konnte das Rennen gewinnen und seinen Erfolg vom Sonntag mehr als bestätigen!
Patrick und Remo - Herzliche Gratulation für eure Erfolge und die Qualifikation zur Speed SM - wir "Strättliger" sind stolz auf euch!

An dieser Stelle ein grosser Dank an all die Trainer der JO, der Regionenkader, des RLZ Frutigen und des BOSV. Sie alle stehen unzählige Tage und Stunden am Berg, analysieren Fahrer und deren Trainingsfahrten und ermöglichen dadurch den Nachwuchshoffnungen überhaupt erst diese Erfolge!

Unten ein paar Impressionen vom Sonntag und hier die Bilder vom LEKI Super G!

Rangliste LEKI-SG1          Rangliste LEKI-SG2
Rangliste IR-SG1             Rangliste IR-SG2
27.02.2017/ adi

Heute tauschten wir Rennski gegen Tourenski. Wir (Luke, Pascal und Adi) wollten endlich diesen Ochsen bezwingen!
Nach Ausgiebigem Zmorge in unserer Skihütte sind wir kurz nach acht losgegangen. Schon nach kurzer Zeit waren wir im Widbodmen. Dort mussten wir eine Trinkpause einlegen und dem warmen Wetter wegen, das Tenue erleichtern. Der Weg zum Mechlistall wurde ein bisschen schwieriger, das Klima an der Flanke vom Ochsen war schon fast sommerlich. Ein grosses Rudel Gämsen das den Berg hinunter raste, imponierte uns gewaltig. Nach gut 3 Stunden haben wir unser Ziel erreicht - eine herrliche Aussicht hatten wir da oben! Da uns bei der Hütte schon ein Dessert erwartete, gab es nur eine kurze Gipfelrast. Die Abfahrt hatte es dann in sich! Der Gipfelhang war fantastisch, dann wurde es Steil - sehr Steil. Aber im Österreicher Look war auch dieser Steilhang ein Genuss für uns. Noch ein Rally durch den Wald und mit Rucksack durch die Kippstangen dann ging es schnurstraks zum Dessert!

Das war eine coole neue Erfahrung auf Ski's!

20.02.2017/ pascal